Preise

Ich orientiere mich an der Gagenliste des VDS.

Aber natürlich ist jedes Projekt anders und IHRES ganz besonders. Lassen Sie uns ins Gespräch kommen.

Ich erstelle Ihnen gerne ein konkretes Angebot.

Konditionen
  • Die in dieser Liste empfohlenen Mindestgagen verstehen sich als absolute Untergrenzen, die die reine Sprechertätigkeit und deren Verwertung abgelten. Sprechergagen richten sich nach dem jeweils aktuellen Marktwert einer Sprecherin / eines Sprechers. Daher ist es durch- aus möglich, dass höhere Gagen als die hier aufgeführten Untergrenzen veranschlagt wer- den.
  • Der Service eines Tonstudios bedarf einer zusätzlichen Vergütung.
  • Die VDS-Gagenliste unterscheidet zwischen dem Layout (unveröffentlichte Aufnahme, ein- zeln oder als pauschale SessionFee) und der Verwertung (einzeln oder als Paket, i.d.R. 1 Jahr). Aus der Verwertungsgage oder Verwertungspaket wird im ersten Jahr das Layout ange- rechnet. In Folgejahren werden die Verwertungen mit 100% (aus Archiv) berechnet.
  • Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen MwSt. Alle Preise freibleibend. Ände- rungen und Irrtümer vorbehalten.
  • Alle Gagen verstehen sich exklusive der Handlungskosten (HU) des Studios und der aktuellen Künstlersozialabgabe.
  • Konkrete Gagen können erst nach Vorlage des Textes und Nennung von zeitlicher und räumli- cher Verwertung gewährt werden.
  • Spesen-, Fahrt- und Übernachtungskosten sowie Auslagen werden extra berechnet.
  • Die Verwertungsrechte werden erst nach vollständiger Zahlung übertragen.

Gagenliste kompakt

Session Fee - Layout

Alternativ zu einzelnen Layouts kann eine pauschale Session Fee gebucht werden. Im Vorfeld buchbar steht die Sprecherin/der Sprecher dem Studio, den Kreativen und den Kunden eine Stunde für die gestalterische Arbeit an Text und Spots zur Verfügung.

In dieser Zeit kann an verschiedenen Textvarianten, auch für verschiedene Spots eines Kunden und einer Marke gearbeitet werden. Auch Texte zur internen Nutzung (z.B. Casefilme, MakingOfs, Vorstandspräsentationen etc.) können in diesem Rahmen mit aufgenommen werden.

Ein Überschreiten der 60 Minuten wird nach den Maßstäben der Kulanz und Arbeits- atmosphäre gehandhabt, sonst in 30-Minuten-Schritten weiter gezählt.      

600€

Session Fee – Verwertung

Die Verwertung einzelner Spots aus einer Session Fee ist wie folgt geregelt:

Für die Veröffentlichung des 1.Spots wird ein klassisches Layout (250,00 €) angerechnet, z.B.:

1. TV-Spot National (Verwertung 600,00 € abzgl. 250,00 € Layout) 1. Funkspot National (Verwertung 450,00 € abzgl. 250,00 € Layout)

Ab dem 2. veröffentlichten Spot fällt wie gehabt die volle Verwertung (100%) pro Spot/Medium an: lt. Liste also 600,00 € (TV) oder 450,00 € (Funk) usw.

Werden aus einer Session Fee mehrere Spots als PAKETE veröffentlicht (Pakete 3.1–3.4), wird pro Verwertungspaket 1 klassisches Layout (250,00 €) verrechnet (also abgezogen).

Jahresgagen oder Neu-Verwertung für neue Motive, andere Produkte, neues Medium o.ä. werden wie gehabt mit 100% Verwertung in Rechnung gestellt.

Paket TV-Spot plus

Alternativ zur einzelnen Abrechnung von Verwertungen, Cut-Downs und Schnitt- varianten gibt es die Möglichkeit des im Vorfeld buchbaren TV-SPOT plus – Verwertungspakets.

1 Spot/Hauptmotiv
inkl. bis zu 3 Cut-Downs
(z.B. 30“ Hauptspot plus Cut-Downs: 25“,20“,10“ o.ä.) inkl. etwaige Bildänderungen, wie z.B. Störer (JETZT NEU! „Nur zur WM“ etc.) Laufzeit bis zu 1 Jahr ab Schaltung der ersten Variante

zur Nutzung ausschließlich im TV

1.600,00 €

Voraussetzung bei allen Paketen ist, dass es sich nicht um sinnverändernde Varianten oder veränderte, abweichende oder neue Produkte im Bild handelt. Es geht ausschließlich um die Möglichkeit, verschiedene Längen eines Spots mit kleinen Bildvarianten im Paket zu buchen.

Die Laufzeit für alle Spotvarianten beginnt mit der ersten Schaltung einer Version und wird auf 1 Jahr beschränkt.

Bei Spots, die aus einer SessionFee entstanden sind, wird pro Paket-Buchung jeweils ein klassisches TV-Layout verrechnet. (250,00 €).

Bei allen Paketplus-Varianten ist auch die losgelöste Einzelnutzung einer Variante (z.B. nur der 20-Sekünder) im Folgejahr möglich, dann wird – wie gehabt – eine klassische 100%-Verwertung (TV 600,00 €) berechnet.

Paket Internet Spot plus

Die selben Bedingungen wie beim TV-SPOT plus – Verwertungspaket, aber zur Nutzung ausschließlich im Internet (inkl. eigener Websites, YouTube, SocialMedia- Plattformen etc.)

1 Spot/Hauptmotiv
inkl. bis zu 3 Cut-Downs
(z.B. 30“ Hauptspot plus Cut-Downs: 25“, 20“,10“) inkl. etwaige Bildänderungen, wie z.B. Störer (JETZT NEU! „Nur zur WM“ etc.) Laufzeit bis zu 1 Jahr ab Schaltung der ersten Variante.

Nutzung ausschließlich im Internet

1.600,00 €

Voraussetzung bei allen Paketen ist, dass es sich nicht um sinnverändernde Varianten oder veränderte, abwei- chende oder neue Produkte im Bild handelt. Es geht ausschließlich um die Möglichkeit, verschiedene Längen eines Spots mit kleinen Bildvarianten im Paket zu buchen.

Die Laufzeit für alle Spotvarianten beginnt mit der ersten Schaltung einer Version und wird auf 1 Jahr beschränkt.

Bei Spots, die aus einer SessionFee entstanden sind, wird pro Paket-Buchung jeweils ein klassisches TV-Layout verrechnet. (250,00 €).

Bei allen Paketplus-Varianten ist auch die losgelöste Einzelnutzung einer Variante (z.B. nur der 20-Sekünder) im Folgejahr möglich, dann wird – wie gehabt – eine klassische 100%-Verwertung (TV 600,00 €) berechnet.

Paket TV-Internet-Spot plus

Das TV-INTERNET-SPOT plus – Verwertungspaket verbindet die Pakete 3.1 und 3.2

1 Spot/Hauptmotiv
inkl. bis zu 3 Cut-Downs
(z.B. 30“ Hauptspot plus Cut-Downs: 25“, 20“,10“) inkl. etwaige Bildänderungen, wie z.B. Störer (JETZT NEU! „Nur zur WM“ etc.) Laufzeit bis zu 1 Jahr ab Schaltung der ersten Variante.

Zur Nutzung im TV und im Internet (z.B. eigene Website, YouTube, SocialMedia, etc.) sowie Messe und POS

2.100,00 €

Voraussetzung bei allen Paketen ist, dass es sich nicht um sinnverändernde Varianten oder veränderte, abwei- chende oder neue Produkte im Bild handelt. Es geht ausschließlich um die Möglichkeit, verschiedene Längen eines Spots mit kleinen Bildvarianten im Paket zu buchen.

Die Laufzeit für alle Spotvarianten beginnt mit der ersten Schaltung einer Version und wird auf 1 Jahr beschränkt.

Bei Spots, die aus einer SessionFee entstanden sind, wird pro Paket-Buchung jeweils ein klassisches TV-Layout verrechnet. (250,00 €).

Bei allen Paketplus-Varianten ist auch die losgelöste Einzelnutzung einer Variante (z.B. nur der 20-Sekünder) im Folgejahr möglich, dann wird – wie gehabt – eine klassische 100%-Verwertung (TV 600,00 €) berechnet.

Zeitlich unbegrenzte Nutzung

Bei sukzessiven Nachbuchungen werden das zweite (oder jeweilige Folge-Jahr) wie gehabt mit einer 100%-Verwertung berechnet.

Eine zeitlich unbegrenzte Nutzung wird mit Faktor 3 berechnet.

1 TV-SPOT (klassische Einzelabrechnung)  – 1.800,00 €
1 TV-SPOT plus  – 4.800,00 €
1 INTERNET-SPOT plus – 4.800,00 €
1 TV-INTERNET-SPOT plus – 6.300,00 €
1 ALLMEDIA-SPOT plus  –  9.000,00 €

Räumlich unbegrenzte Nutzung (weltweit)

Eine räumlich unbegrenzte (weltweite) Nutzung wird mit Faktor 4 berechnet.

1 TV-SPOT (klassische Einzelabrechnung) – 2.400,00 €
1 TV-SPOT plus  – 6.400,00 €
1 INTERNET-SPOT plus – 6.400,00 €
1 TV-INTERNET-SPOT plus – 8.400,00 €
1 ALLMEDIA-SPOT plus  – is 12.000,00 €


ACHTUNG: Bei englischsprachigen Spots oder Markenclaims („DAS AUTO“ oder „GARNIER“ etc.) gelten wie gehabt Einzelabsprachen nach Verhandlung.

Zeitlich und räumlich unbegrenzte Nutzung (weltweit)

Bei der größtmöglichen (und wohl seltensten) Kombination sämtlicher Nutzungs- möglichkeiten werden die Regelungen 4. und 5. auch rechnerisch kombiniert (also Faktor 3 und 4). Die zeitlich und räumlich unbegrenzte Nutzung wird dann mit Faktor 12 berechnet.

1 TV-SPOT (klassische Einzelabrechnung) – 7.200,00 €

1 TV-SPOT plus (s.Paket 3.1) – 19.200,00 €
etc…

ACHTUNG: Bei englischsprachigen Spots oder Markenclaims („DAS AUTO“ oder „GARNIER“ etc.) gelten wie gehabt Einzelabsprachen nach Verhandlung.

Funkspot plus

Vergleichbar mit den zusätzlich im Internet nutzbaren plus-Paketen bei TV-SPOTS gibt es auch die erweiterte Möglichkeit der FUNKSPOT-Nutzung im Internet.
Die zeitlich parallele Nutzung der Spots ausschließlich im Webstream des Live- Programms und dessen Werbeblöcken ist im normalen Funkspot enthalten, da sie nur als ein anderes Empfangsgerät gewertet wird.

Soll ein Spot zu anderen Zeiten oder einem anderen Medium als im laufenden Pro- gramm geschaltet werden, z.B. als PreRoll vor Beginn der eigentlichen Streamings, als vor- oder zwischengeschaltete Werbeform bei Musikdiensten (Spotify etc.) oder als gespeicherter Inhalt (z.B. bei downloadbaren Podcasts), wird das als neue, eigenständige Verwertung abgerechnet, wie bei anderen Verwertungswegen auch, mit 100% der Ausgangsgage.

Im Vorfeld kann das Paket FUNKSPOT plus gebucht werden: Darin enthalten sind dann neben der Nutzung im Livestreaming auch Schaltungen als PreRoll und bei Musikdiensten sowie Podcasts. NICHT enthalten sind div. Schnittfassungen.

FUNKSPOT plus – 650,00 €

FUNKSPOT plus regional – 500,00 €

Die Entwicklung weiterer zukünftiger Werbeformen im Internet wird vom Verband Deutscher Sprecher beobachtet und bei kommenden Anpassungen der Gagenliste berücksichtigt.

Lass uns was Neues anfangen!
Bring die Wortmühle zum Klappern - Sag Hallo!

Jörg A. Pasquay - Milchberg 7 - 86150 Augsburg
Studio: 0821/43013662
Mobil:
0175/1513405
APT IP: joergpasquay.ddns.net
Skype: wortmuehle
mail@wortmuehle.de

5 + 14 =